5 Sehenswürdigkeiten, die Sie in Australien besuchen sollten

Wenn Sie gerade im Urlaub sind oder Ihren nächsten Urlaub planen, um unvergessliche Momente zu erleben, sollten Sie über einen Aufenthalt in Australien nachdenken. Australien ist ein Land der Träume. Es ist reich an verschiedenen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. Wenn Sie leidenschaftlich gerne reisen, ist es zweifellos das beste Land, das Sie besuchen sollten. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über einige der Sehenswürdigkeiten, die Sie in Australien besuchen sollten.

Planung Ihrer Reise

«Wer weit geht, schont sein Pferd» Wie das Sprichwort betont, ist es gut, Ihre Reise vorzubereiten, indem Sie z. B. alle notwendigen Reisepapiere besorgen. Es ist wichtig, dass Sie sich vergewissern, dass Ihr Reisepass gültig ist. Vergessen Sie auch nicht, Ihr Austalien Visum zu beantragen, um Probleme am Flughafen zu vermeiden.

Der Great Barrier Reef Marine Park

Das zum Weltnaturerbe zählende Great Barrier Reef ist vom Weltraum aus sichtbar und gehört zu den größten Strukturen auf der Erde. Es befindet sich im Nordosten Australiens vor der Küste von Queensland. Auf einer Fläche von 34.4400 Quadratkilometern befinden sich 2900 Riffe und 900 Inseln, die sich über 2600 Kilometer erstrecken. Sie beheimatet auch viele Arten von bunten Fischen, Muscheln, Delfinen und Haien sowie Schildkröten.

Das Opernhaus von Sydney

Das Opernhaus von Sydney befindet sich im Hafen von Sydney, genauer gesagt in Bennelong Point (einem Stadtteil von Sydney). Das Opernhaus ist eine der größten Touristenattraktionen der Stadt und eines der symbolträchtigsten Gebäude des 20. Jahrhunderts. Außerdem ist es ein wichtiger Ort für die Präsentation von Kunst. Es hat eine atemberaubende Architektur, die sowohl einem Segelschiff als auch einer Muschel ähnelt. Sie wird von zahlreichen botanischen Gärten gesäumt, die zum Spazierengehen einladen; was diesem Juwel natürlich einen zusätzlichen Wert verleiht.

Der rosafarbene See

In Australien gibt es einige riesige und außergewöhnliche rosafarbene Seen. Der bekannteste ist der Lake Hillier; er befindet sich auf der Insel Middle Island. Aus der Luft betrachtet hat der See eine überraschende und unerklärliche rosa Farbe. Er ist etwa 600 Meter lang und wird von einem sandigen Streifen und dichten Wäldern aus Kajak- und Eukalyptusbäumen begrenzt.

Seine Schönheit wird noch glitzernder, wenn man ihn zusammen mit der vegetationsbedeckten Dünenlinie betrachtet, die ihn vom strahlend blauen Südpolarmeer trennt. Ein Naturwunder, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Die Pinnacles

Die Pinnacles sind einer der schönsten Parks in Westaustralien. Sie sind aufgrund ihrer sehr überraschenden geologischen Formation etwas ganz Besonderes. Sie werden die einzigartigen Felsformationen bewundern, die mitten in der Wüste zu wachsen scheinen.

 Die gelbe Farbe des Bodens lässt ihre natürliche Schönheit nur noch mehr leuchten. Der Park kann zu verschiedenen Tageszeiten besucht werden, da die Farben dann ganz anders aussehen. Am besten besuchen Sie den Park bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang.

 Erkunden Sie die Wüste entweder auf einem 1,2 km langen Fußweg oder auf einem 4 km langen Rundweg mit dem Auto. Die letzte Schleife kann auch zu Fuß zurückgelegt werden. Das ist bequemer und entspannter. Die beste Zeit, um die Pinnacles zu besuchen, ist zwischen August und Oktober. Die Pflanzen beginnen bereits zu blühen und die Tagestemperaturen sind viel milder.

DER BLUE MOUNTAINS NATIONALPARK

Der Blue Mountains National Park liegt zwei Stunden nordwestlich von Sydney und ist eine Bergkette aus Sandstein, die sich über 1436 Quadratkilometer erstreckt und eine Höhe von 1112 Metern erreicht.

Als Teil der Australischen Kordilleren werden die Blue Mountains von tiefen Schluchten durchzogen, die an manchen Stellen fast 1000 Meter tief sind. Schwindelerregende Gipfel, die die Gorges du Verdon fast in eine winzige Furche verwandeln würden. Um einen atemberaubenden Blick auf die Schluchten zu haben, müssen Sie nur am Echo Point oder den Three Sisters hoch hinaus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.